Ihr hättet Bock, auf einen anderen Planeten zu reisen?

reif erklärt euch, was ihr beachten müsst...

Im Jahr 2024 ist es soweit: die ersten Menschen sollen auf den Mars reisen können. Dafür muss zwar noch ein bisschen geforscht werden, wenn aber alles klappt, könnten wir auf dem Mars sogar leben!

                                   Wie funktioniert das?

Schon in 4 Jahren, 2022, sollen zwei erste Reisen Versorgungsflüge starten, die Material und Ausrüstung zum Mars bringen. Zwei Jahre später fliegen dann vier Raumschiffe zum Mars mit einer Mannschaft aus mehreren Astronauten. Das wäre schon in 7 Jahren! Wie so eine Marsmission ablaufen könnte? Zunächst einmal ist da die Flugzeit: Da die am besten besonders kurz gehalten wird, um Zeit und Ressourcen zu sparen soll die Mission zu einem günstigen Zeitpunkt losgehen: nämlich wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn am nähesten an den Mars gelangt. Die Astronauten werden dann  für zwei Jahre auf dem Mars leben und versuchen alles vorzubereiten, damit eines Tages mehr viele Menschen dort leben können. Zurückfliegen wird die Mannschaft dann wieder, wenn die Planeten günstig zueinander stehen - und der Flug am kürzesten ist.

                             Warum geht das noch nicht?

Hinfliegen könnte man jetzt schon, Shuttles, die dafür geeignet wären kann der Mensch schon bauen. Das Problem ist, wie man so viele Menschen auf der Reise versorgen kann! Die Technik des Shuttles muss - falls mal etwas kaputt geht - schnell und einfach für die Astronauten reparierbar sein. Das Shuttle kann ja nicht mal eben irgendwo anhalten und Pause machen! Außerdem muss Nahrung, Wasser, Medikamente und und und genügend an Board sein, da ein Shuttle oder auch der Mars ja nicht eben einfach so von der Erde aus beliefert werden kann.

                                         Fehlt die Kohle?   

Das wird sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr teuer, das ist klar :) Experten schätzen bis zu 90 Milliarden Dollar! Die Frage ist: Wer soll das bezahlen?

                        Können wir dort überhaupt leben?

Das ist auf jeden Fall ein weiteres Problem für die Mission: Wir Menschen sind - noch nicht - dafür gemacht, lange im Weltall zu überleben. Dafür fehlt uns einfach zu viel. Es gibt verschiedene Sachen, die uns das Leben im All wirklich schwer machen: Das allergrößte Problem, was Forscher in den Griff kriegen müssen, ist das der fehlenden Schwerkraft. Auf der Reise zum Mars gibt es gar keine Schwerkraft, auf dem Mars gibt es dann zwar ein wenig Schwerkraft, allerdings nicht so viel, wie auf der Erde: etwa nur ein Drittel. Das ist ungesund für uns Menschen, weil über die Schwerkraft auch Orientierung und Raumgefühl geregelt werden. Das kann vor allem schwierig werden, wenn der Pilot das Shuttle auf dem Mars landen möchte. Ein weiteres Problem ist: Wenn der Mensch lange in der Schwerelosigkeit lebt, werden seine Muskeln und Knochen nicht gebaucht - das heißt, sie werden vom Körper nach und nach abgebaut. Gar nicht gut!

                      Wann können wir damit rechnen?

Wie gesagt, 2024 soll es den ersten bemannten Testflug geben. Viele Forscher halten dieses Vorhaben in der Zeit für unmöglich - und sagen, dass es frühestens in 30 Jahren funktionieren kann. Aber auch falls das ganze doch noch länger dauert: eine Alternative, gibt es jetzt schon: Nämlich der Mond! Pläne für ein "Monddorf" gibt es schon lange. 

Was meint ihr? Lieber Mond oder lieber Mars? Schreibt uns eure Meinung :) Bei Instagram oder Facebook!