Spielkram oder echtes Hilfsmittel?

Fidget Spinner

 Fidget Spinner sind momentan der neue Hype in Deutschland.

Aber was ist das eigentlich?

Ein Spinner ist ein propellerförmiges Stück Plastik mit einem Kugellager in der Mitte. Zwischen Daumen und Zeigefinger oder Mittelfinger gehalten, bringt man das Teil dann zum drehen. Besonders Coole können damit auch verschiedene Tricks und kleine Kunststücke.

Die Idee dazu hatte Catherine Hettinger bereits in den 80er Jahren. 1997 meldete sie ein entsprechendes Patent für das Spielzeug an, das junge Kinder ablenken und beruhigen soll.

Fun Fact: Weil ihr Patent auslief, verdient sie an den vielen Spinner-Fans heute leider kein Geld.

Auch heute behauptet der Hersteller, der Fidget Spinner hätte einen therapeutischen Nutzen, und ist daher besonders für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) oder bei Autismus geeignet. Wissenschaftliche Fakten konnten dies bisher aber noch nicht bestätigen.

"Er war total fokussiert auf seinen Spinner."

Einige Lehrerstimmen werden jetzt sogar laut und sind der Meinung „Fidget Spinner bieten Schülern eine zu große Anlenkung“. Und das nicht nur in der Schule, sondern auch im Straßenverkehr! In New York wurde Anfang Mai ein Jung fast vom Auto angefahren, weil er ohne zu gucken einfach auf die Straße lief. Er war total fokussiert auf seinen Spinner.

Ob der Spinner nun wirklich beim Konzentrieren hilft oder einfach nur ein cooles, neues „Spielzeug“ ist…das muss wohl jeder für sich selbst herausfinden. Für kleines Geld könnt ihr diese bei Ebay ershoppen. Wer aber wirklich Spaß dran haben möchte, sollte schon mindestens 5 € ausgeben, denn ein gutes Kugellager ist wichtig.

 

Für Alle, die das jetzt auch mal ausprobieren wollen: Hier ein paar Einsteigertipps!

Quelle: YOUTUBE

 

Hast du es drauf? #spinnerpro 

Zeig uns deine besten Tricks auf unserer Facebook Seite!

... hier gehts weiter