Ist Fotos posten strafbar?!

DAS musst du über Bildrechte wissen!

Fotos machen, Fotos teilen, auf Fotos zu sehen sein - vollkommen normal für uns! Doch im Internet vergessen dabei viele die Bildrechte. Diese können euch im besten Fall schützen und im schlimmsten Fall ins Gefängnis bringen. Wir zeigen euch, worauf ihr achten müsst und was das für euren Alltag bedeuten könnte.

Das Recht am eigenen Bild

Grundsätzlich sind für die Bildrechte die Menschen ausschlaggebend, die das Foto gemacht haben (für sie gilt das Urheberrecht) sowie diejenigen, die auf dem Bild zu sehen sind (für sie gilt das Recht am eigenen Bild). Letztere müssen einwilligen, dass das Foto veröffentlicht werden darf. 

Bei Models wird diese Einwilligung in der Regel vertraglich festgehalten. Die Fotograf*innen zahlen eine Gage und die Models geben dafür ihre Bildrechte ab.
Bei Privatpersonen ist eine Zustimmung deutlich schwerer nachzuvollziehen. Wer in die Kamera lächelt und eine Pose einnimmt, wird es schwerer haben, gegen die Verbreitung eines Fotos zu klagen. Wer offensichtlich nichts von dem Foto wusste, kann rechtliche Schritte einleiten und wird wahrscheinlich vor Gericht gewinnen. Es drohen sogar Haftstrafen von bis zu einem Jahr!

Aufnahmen von Personen fallen unter das sogenannte "Recht am eigenen Bild" und das gilt auch auf Social Media!

Das heißt für euch: Menschen (auch Freund*innen!) zu fotografieren und diese Fotos ohne Absprache zu teilen ist ein No-Go!

Allerdings gibt es Ausnahmen: Personen als "Beiwerk" von Fotos sind erlaubt. Wenn ihr zum Beispiel einen Strand fotografiert und am Rand jemand in Badelatschen rumläuft, müsst ihr ihn nicht um Erlaubnis bitten, das Bild später bei Instagram posten zu dürfen. Auch bei Versammlungen oder Demos braucht ihr keine Einverständniserklärung. Im Bereich der Zeitgeschichte und in der Kunst ebenfalls nicht. 

Bilder im Internet zu löschen ist gar nicht so einfach, denn viele Plattformen speichern und teilen eure Daten! Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Die Bildrechte gelten natürlich auch für euch! Ihr entscheidet, welche Fotos von euch veröffentlicht werden dürfen und welche nicht. Zumindest dann, wenn ihr alt genug seid. Mehr dazu seht ihr im Video.

Sollte jemand gegen euren Willen Bilder von euch veröffentlich haben, könnt ihr rechtlich dagegen vorgehen. Besonders wenn es um Cybermobbing geht, müsst ihr euch nichts gefallen lassen. Sprecht aber am besten vorher mit euren Eltern, einem Lehrer oder einer anderen Person, der ihr vertraut, denn der Prozess kann sehr anstrengend sein.

Werden Memes illegal?!

Über Fotos wisst ihr jetzt Bescheid, aber ein besonders heikles Thema sind Memes! Auch für die gelten Bilderrechte, nämlich das Urheberrecht.
Ihr habt bestimmt schon von den sogenannten "Uploadfiltern" gehört. Diese sollten durch den Artikel 13 eingeführt werden.

Die Filter sollen erkennen, wann Fotos, Videos oder Audios gegen das Urheberrecht verstoßen. Eigentlich eine gute Sache, denn so kann verhindert werden, dass die Arbeit von Künstler*innen ohne deren Zustimmung weiterverbreitet wird. Leider verhindert es auch, dass Menschen kreativ werden und ihre Werke veröffentlichen können. Unter anderem leben Memes davon, mit neuen Überschriften und neuen Ideen immer wieder veröffentlicht zu werden. Das ginge mit den Uploadfiltern nicht mehr so leicht.
Bereits 2019 gab es Proteste für ein freies Internet und gegen die Anpassungen am Urheberrecht.

Das europäische Urheberrecht wurde dennoch angepasst und die Plattformen wie Twitter oder Instagram tragen in Zukunft die Verantwortung, Inhalte zu prüfen. Hochgeladen werden darf dann nur noch eigener Content. Von fremdem Content braucht ihr die Nutzungsrechte oder die Inhalte müssen zur Nutzung freigegeben sein. Das ist zum Beispiel bei Zitaten der Fall. Die Urheberrechtsreform tritt im August 2021 in Kraft und erst dann wird sich zeigen, welche Einschränkungen tatsächlich gelten.

Bis dahin gilt: Überlegt lieber zwei Mal, welche Bilder ihr tatsächlich postet!

cp

Findest du es okay, wenn jemand Fotos von dir macht?
Ne, überhaupt nicht!
0%
Es kommt drauf an.
0%
Klar, ich zeige mich gerne!
0%