Kundenzufriedenheit vorprogrammiert!

So läuft Nadjas duales Studium 2022!

Wenn sie nicht gerade lernt oder arbeitet, ist sie bei ihrem Pferd oder im Fitnessstudio. Nadja ist 21 Jahre alt und duale Studentin bei der Deutschen Telekom in Düsseldorf. Uns hat sie erzählt, welche Aufgaben sie bereits übernimmt und warum niemand Angst vor dem Wort "Informatik" in Wirtschaftsinformatik haben muss. Im Interview erfahrt ihr mehr über Nadjas duales Studium 2022!

Nadja, wie sieht dein Arbeitsalltag bei der Telekom aus?

Ich arbeite im Vertrieb mit dem Fokus auf Mobilfunk und begleite einen Account Manager als Accountsupport. Das heißt, ich unterstütze ihn bei all seinen Tätigkeiten, zum Beispiel bei Kund:innen-Meetings. Ich habe außerdem meine eigenen Projekte und Aufgaben. Mein Tag beginnt meistens mit typischer Büroarbeit, also Mails lesen und beantworten, dann spreche ich mit den Kund:innen und schaue, ob sie zufrieden sind und ob Fehler aufgetreten sind, die behoben werden müssen. Daneben haben wir viele interne Calls, in denen wir Vorgehensweisen und neue Produkte besprechen. Die Produkte stellen wir den Kund:innen auch vor. 

Hast du dir den Job so vorgestellt?

Ja, schon. Ich hatte die Hoffnung, dass es genauso wird und ich direkt mit eigenen Aufgaben eingebunden werde.

"Am Anfang kann es Angst machen, so viel Verantwortung zu tragen, aber es ist okay Fehler zu machen, denn aus Fehlern lernt man."

Und man macht gar nicht so viele Fehler, wie man denkt. Es wird nämlich darauf geachtet, dass man nicht direkt überfordert wird. Mit der Zeit übernimmt man immer mehr Verantwortung.

Wie passt dein Arbeitsalltag mit deinem Studium Wirtschaftsinformatik zusammen?

Es klingt, als ob die Tätigkeiten nicht viel mit Informatik zu tun haben, aber es ist technischer, als man denkt. Ich kenne die Tools und Plattformen und verstehe die technischen Hintergründe, anders als eine reine Verkäuferin. Durch das Studium habe ich das Hintergrundwissen zur Programmierung. Ich bin die Schnittstelle zwischen Fachbetrieb und dem Kunden. Die meisten Produkte werden kundenspezifisch angepasst und ich kann diese Anpassungen besser nachvollziehen.

"Man muss die Technik verstehen und anwenden können, hat aber gleichzeitig auch den wirtschaftlichen Aspekt durch das Vertreiben von Produkten und dem Kundenkontakt. Eine richtig gute Mischung"

Viele haben Angst vor dem Informatik-Teil im Studium. Dabei muss man kein Programmierprofi sein, das war ich auch nicht! Es geht mit den Basics der Programmierung los und dann baut das alles aufeinander auf, da kommt man gut rein.

Wie bist du auf das duale Studium gekommen?

Ich habe in der Realschule einen Informatik-Kurs belegt, das hat mir großen Spaß gemacht. In der Berufsschule habe ich mich dann in Richtung BWL orientiert und mit dem dualen Studium konnte ich beides verbinden. Die Deutsche Telekom habe ich auf einer Berufsmesse kennengelernt. Dort hatten wir ein ganz tolles Gespräch! Ich wusste erst gar nicht, dass die Telekom das duale Studium anbietet und hatte mich vorher bei anderen Unternehmen erkundigt. Die Telekom hat mir am besten gefallen, weil es dort eine richtig gute Begleitung gibt, die sonst kein anderes Unternehmen anbietet. Meine Erfahrung auf der Berufsmesse hat mich dazu inspiriert, selbst auf einer Messe mein duales Studium 2022 vorzustellen.

Was wolltest du den Jugendlichen auf der Berufsmesse mitgeben?

Ich wollte ihnen vor allem die Angst vor dem Informatik-Teil nehmen. Besonders die weiblichen Besucher:innen sind davor erst etwas zurückgeschreckt, wurden aber neugieriger durch meine Erzählungen. Ich bin selbst total begeistert von der Telekom als Arbeitgeber und konnte Vorurteile zum dualen Studium aus der Welt schaffen.

"Viele glauben zum Beispiel, dass ein duales Studium extrem zeitintensiv ist. Dabei stimmt das gar nicht."

Es ist vielleicht zeitintensiver als ein normales Studium, aber viele müssen neben dem Studium arbeiten. Beim dualen Studium hat man direkt einen Job, der zum Studium passt! Außerdem bekommt man von der Telekom einen Laptop und ein Smartphone, das man für das Studium nutzen kann.

Die Kolleg:innen helfen einem auch bei Fragen im Studium oder vermitteln Ansprechpartner:innen für bestimmte Themen. Die Telekom bietet außerdem verschiedene Studienmodelle an, ein Blockmodell oder ein Tagesmodell. Ich mache Letzteres. Dadurch bin ich an manchen Tagen der Woche an der Uni, an den anderen im Betrieb. Das sorgt für Abwechslung! Durch die Praxisbeispiele im Arbeitsalltag sind die Themen aus dem Studium näher und man kann direkt Berufserfahrungen sammeln und sogar von der Telekom übernommen werden. Das duale Studium bringt so viele Vorteile, es ist richtig toll!

Für wen ist ein duales Studium 2022 das richtige, was denkst du?

Für alle! Es gibt so viele verschiedene Studiengänge in der Deutschen Telekom, von BWL bis Informatik. Es ist für jeden was dabei. Ich bin sehr zielstrebig, deswegen fällt es mir vielleicht leichter, mich hinzusetzen und an meinen Aufgaben zu arbeiten, aber man wird von der Telekom auch gut begleitet und kann Probleme direkt ansprechen. Du solltest fokussiert sein und ein gutes Zeitmanagement haben, aber auch das lernt man. Du wächst mit deinen Aufgaben und auch am Studium kannst du wachsen!

Vielen Dank für das Gespräch!


Auch Lust auf ein duales Studium wie Nadja? Hier geht`s zu den Studiengängen der Deutschen Telekom!

Wäre duales Studium 2022 was für dich?
Ja, total!
0%
Nein, ich denke nicht.
0%
Weiß nicht.
0%