Sport im Büro? – Magenta Move!

Gesundheit am Arbeitsplatz – Azubis machen Mitarbeiter fit

Wie schaffen es 4 Azubis, einen ganzen Standort der Telekom für die Themen "Gesundheit am Arbeitsplatz" und mehr "Bewegung im Arbeitsalltag" zu begeistern? Die Antwort heißt Magenta Move.

Magenta Move – das ist ein freiwilliges Gesundheitsprojekt der Nachwuchskräfte bei der Telekom. Zentraler Fokus des Projekts: Mehr Bewegung, gute Ernährung und Achtsamkeit für den eigenen Körper – am Arbeitsplatz!

Aktuelles Projektteam: 4 sportliche Azubis

Demi, tanzt leidenschaftlich Pole Dance

Anna, trainiert gern im Fitnessstudio

Stella, Tänzerin mit Fable für gute Ernährung

Liridona, Schwimmerin mit Motivationskick

Ziele von Magenta Move:

1.
Die Themen Bewegung, Sport, Ernährung und allgemein Gesundheit am Arbeitsplatz in die täglichen Abläufe der Kolleginnen und Kollegen integrieren

2.
Regelmäßige Postings im Blog (Sportübungen für Zuhause oder für selbstständiges Training am Arbeitsplatz, Rezepte für ein gesundes Frühstück, für Smoothies, Protein Pancakes und vieles mehr) und im hauseigenen Social Network "YaM" (You and Me) etablieren. Das YaM ist sozusagen das telekominterne "Facebook". Der Blog ist bundesweit für alle Mitarbeiter 94.000 Mitarbeiter der Telekom und jeder kann Beiträge erstellen und sich über das Thema austauschen. 

3.
Rund um das Thema "Mehr Bewegung und Gesundheit am Arbeitsplatz" recherchieren, aufbereiten und für die Kolleginnen und Kollegen in professionellen Mailings zur Verfügung stellen. 

4. 
Ein Bewusstsein und Motivation für gesünderes Arbeiten unter der Belegschaft schaffen, sodass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich gegenseitig dafür sensibilisieren können

Wie ist es überhaupt zu dem Projekt gekommen?

Das Projekt wurde bereits 2017 von einer früheren Azubi-Gruppe gegründet. Die aktuelle Projektgruppe mit Stella, Demi, Anna und Liridona ist somit schon die dritte Generation an Nachwuchskräften, die dieses Projekt weiterführt. Sie werden es nach ihrem dritten Lehrjahr wiederum an andere engagierte Azubis weitergeben.

Warum gibt es Magenta Move?

Da die vier Projektmitglieder selbst alle sehr sportlich unterwegs sind, wissen sie auch, dass sportliche Aktivität das Wohlbefinden und die Leistung im Alltag steigern kann. Allerdings sitzen alle vier, während ihrer Ausbildung bei der Deutschen Telekom, zur Kauffrau für Dialogmarketing, eine ganze Menge im Büro.
Aber auch da ist es möglich, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen und dafür reichen schon 15-20 min aus. In Kombination mit gesunder Ernährung kann man so, auf einfachem Wege, schon viel für sich und seine Gesundheit tun. 

Genau das wollen sie ihren Kolleginnen und Kollegen vermitteln und sie, so gut es geht, dabei unterstützen. Mit tollen Rezepten, Informationen und kleinen, gemeinsamen Sporteinheiten.

Wie laufen die Sporteinheiten ab?

Zuerst wird eine Mail mit der genauen Zeit und dem Treffpunkt der Sporteinheit an alle Kolleginnen und Kollegen an dem Standort geschickt. Jeder, der Zeit und Lust hat, kommt in den reservierten Meeting-Raum. Wenn schönes Wetter ist, wird die Sporteinheit auch gerne mal nach Draußen verlagert. Neben dem Sport bietet das Projektteam auch häufig Smoothies und Obstplatten für die fleißigen Sportler an.

In der Sporteinheit selbst gibt es immer wieder Abwechslung: Es wurden schon Mobilitätsübungen, Yoga und Workouts mit Therabändern ausprobiert. Die Therabänder hat das Team freundlicherweise von der BARMER für alle Mitarbeiter gesponsored bekommen

Die Übungen, für die 15 - 20 Minuten langen Sporteinheiten, denken sich die vier meistens selbst aus, lassen sich dabei aber auch gerne von YouTube oder diversen Fitnesstrainern von Instagram inspirieren. Manchmal sogar von den Mitarbeitern selbst! Die Sporteinheit dürfen sie während der Arbeitszeit anbieten. Sie nutzen dafür die "Bildschirm-Erholungszeit", die die Telekom jedem Mitarbeiter ans Herz legt.

 

Und was macht Magenta Move zur aktuellen Corona-Zeit?

Auch in Zeiten von Corona und Homeoffice ist Magenta Move aktiv. Sie bieten ihre Sporteinheiten nun einfach digital an. Per Live-Videokonferenz können die Kolleginnen und Kollegen, ganz bequem, von Zuhause aus, die Übungen mitmachen. Nach dem Sport wird sich oft noch über Ernährung und Bewegung in solchen Krisenzeiten ausgetauscht. Gesundheit am Arbeitsplatz geht auch im Home-Office!

Außerdem haben die vier jungen Frauen einen Online-Plan erstellt, in welchem sie jeden Tag etwas Neues veröffentlichen. Live Workouts, Rezepte per Mail und allgemeine Hinweise für die Gesundheit in der Isolation. Das macht Mut und motiviert viele Mitarbeiter dranzubleiben – auch wenn es gerade schwerfällt.

Übrigens: Magenta Move ist nicht nur Fit & Fun!

Das Projekt klärt auch über ernste Themen, wie Sucht, Burnout und Mobbing auf. 

Das Engagement der Azubis bleibt natürlich nicht unentdeckt und die Telekom will ihre Azubis besonders ehren. Deshalb steht  Magenta Move im Finale des Awards "Verantwortung gewinnt". Zusammen mit den Projekten Another Day und Stiftung Kinderglück.

Wir drücken euch die Daumen!

Gesundheit am Arbeitsplatz – damit unsere Zukunft fit bleibt!