5 Websites, die dir wirklich in der Schule helfen

Homeschooling? Diese 5 Websites musst du kennen!

Homeschooling nervt! Sich über Stunden vorm Bildschirm zu konzentrieren kann sehr anstrengend sein, vor allem wenn die Lehrer keine Ahnung vom digitalen Unterricht haben... Zum Glück gibt es Apps und Websites, die euch bei den Hausaufgaben oder beim Lernen helfen können. Wir stellen euch die besten vor.

1. unterricht.de - für die Basics

Auf unterricht.de bekommt ihr einen Überblick über das wichtigste aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe. In den kostenlosen Kursen könnt ihr euer Wissen auffrischen, vertiefen oder Dinge lernen, die ihr vorher vielleicht gar nicht verstanden habt.

Bei Matheaufgaben bekommt ihr Schritt für Schritt den Lösungsweg angezeigt, sodass ihr ihn nachvollziehen könnt.

Die Kurse sind kostenlos und nach Klassen sowie Themenschwerpunkten sortiert, ihr könnt aber auch nach Stichworten suchen.

Link-Tipp: Deutsch, Englisch und Mathe sind dir zu wenig? Auf mach-mint.de findest du eine Zusammenstellung vieler Lern-Websites zu MINT-Fächern! (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik).
Dort findest du auch heraus, ob ein Studium in diesem Bereich zu dir passt. Coole duale Studiengänge findest du hier.

2. e-hausaufgaben.de - Referate und Lösungen von anderen

Auf e-hausaufgaben.de findest du Musterlösungen und Referate zu verschiedenen Themen.
Aber: Abschreiben und Kopieren geht gar nicht!
Nutzt den Blick in die Arbeit anderer lieber als kleine Hilfe bei Unsicherheiten.

Die Musterlösungen können als Inspiration dienen, um eure eigenen Hausaufgaben oder Referate zu verbessern oder euch in ein Thema einzulesen. Denn viele Referate sind einfacher geschrieben als ein Schulbuch und können die wichtigsten Fakten oft besser zusammenfassen. Checkt trotzdem lieber alles gegen, bevor ihr Infos übernehmt! Das könnt ihr direkt auf e-hausaufgaben.de tun, denn dort findet ihr auch Texte und Auszüge aus Büchern

Thematisch sind die Inhalte kaum begrenzt. Von Erörterungen über Trigonometrie bis hin zu Geschichte findet ihr dort alles, was abgefragt werden könnte. Die meisten Inhalte sind kostenlos.

3. Mathebibel - Hilfe beim Rechnen

Gleichungen, Formeln, Diagramme - in Mathe alles zu verstehen, ist gar nicht so leicht! Auf mathebibel.de bekommt ihr einen Überblick über alle Themen, die euch in der Schule beschäftigen. Ihr könnt in den verschiedenen Kategorien wie Geometrie und Algebra stöbern, oder Themengebiete direkt in das Suchfeld eingeben.
Beim Lösen der Beispielaufgaben wird genau erklärt, wie der Lösungsweg aufgebaut ist und welche Schritte ihr durchführen müsst.
Außerdem gibt es einen Rechner, mit dem ihr eure Hausaufgaben nachrechnen und überprüfen könnt.

Achtung: Die Seite ist kostenlos, dafür gibt es dort viele Werbeanzeigen von denen ihr schnell auf andere Seiten weitergeleitet werdet.

App-Tipp: Mit Photomath kannst du Mathe-Aufgaben innerhalb von Sekunden lösen! Einfach abfotografieren und Lösungsweg anzeigen lassen. Kostenlos, ohne Anmeldung und ohne Werbung. Photomath gibt´s für Android und IOS.

4. Lingolia - Easy Sprachen lernen

Wie hieß das noch gleich auf Französisch? Und wie ist die Satzstellung in Englisch nochmal richtig? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommt ihr auf Lingolia.de.

Hier gibt´s Tipps rund um Grammatik, Wortschatz und Stilmittel in Englisch, Französisch, Spanisch und Esperanto. Neben Übersichten, Beispielen und Erklärungen zu Konjunktionen oder typischem Smalltalk findet ihr sogar Infos zu Feiertagen aus den anderen Ländern. Super spannend und perfekt, um Wissen aufzufrischen oder zu vertiefen.

Die meisten Inhalte sind kostenlos.

App-Tipp: Vokabeln lernen klappt super mit Karteikarten. Damit ihr die nicht immer dabei haben müsst, gibt es Karteikarten-Apps wie StudySmarter. Dort findet ihr sogar vorgefertigte Karten zu vielen verschiedenen Themen.

5. Wortliga - für bessere Texte

Das kostenlose Textanalyse-Tool von Wortliga zeigt euch keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler an, sondern gibt Hinweise auf zu lange Sätze, Formatierungsfehler oder unnötige Füllwörter.

Ihr müsst nur euren Aufsatz, euer Essay oder einen anderen Text in das Textfeld kopieren und schon seht ihr an den Markierungen, wo ihr etwas verbessern könnt. Aber Achtung: Die kostenlose Version zeigt nicht alles an!

Trotzdem kann dieses Tool helfen, Sätze umzustellen, kreativere Ideen umzusetzen und konkreter zu schreiben, sodass sich die Texte besser lesen lassen und am Ende vielleicht sogar besser benotet werden.

Mit diesen Tipps kommt ihr hoffentlich besser durchs Homeschooling. Viel Spaß beim Ausprobieren!

cp

Fällt euch das Lernen im Moment leicht?
Überhaupt nicht. Homeschooling nervt echt...
0%
Ne, aber das war schon vor Corona so.
0%
Es geht so. Kommt auf das Fach an.
0%
Nö, lernen war nie ein großes Problem für mich.
0%