Früher uncool, heute super angesagt!

Darum ist es cool, ein Nerd zu sein!

Sie sind klug, computerverrückt und oft ein wenig eigenartig. Alles, was einen Nerd ausmacht, scheint liebenswert, quirky und auf lässige Weise ziemlich cool zu sein. Aber das war nicht immer so! Noch vor ein paar Jahrzehnten waren Nerds die Außenseiter:innen und auch heute kursieren viele Vorurteile über sie. Wir erklären euch, wie und warum sich ihr Image über die Jahre verändert hat.

Comics, Codes, Coolness: Was ist ein Nerd?

Um zu verstehen, wie die Außenseiter:innen zu Personen mit Maincharacter-Vibes wurden, muss man zuerst zwischen verschiedenen Arten von Nerds unterscheiden.

Zunächst ist das Nerdtum vor allem eins: Ein Klischee. Menschen lassen sich natürlich nicht so einfach in Kategorien stecken, doch es gibt einige Eigenschaften, die Nerds nachgesagt werden.

Nerd, der: "Sehr intelligenter, aber sozial isolierter Computerfan."
Google Wörterbuch, Oxford Languages

Der klassische Nerd ist socially awkward, unsportlich und hat eine Vorliebe für Technik und Computer. Er besitzt Intellekt, aber wenig soziale Kompetenz. Daneben können dem Nerd verschiedene Interessen wie Superhelden-Comics, Science-Fiction-Serien oder Pen-&-Paper Spiele wie "Dungeons&Dragons" zugeschrieben werden. Der Stereotyp des Nerds ist außerdem introvertiert, blass und trägt eine dicke Hornbrille.

Ob man sie Computer-Nerd, Geek oder Hipster im Nerd-Outfit nennt, sie alle scheinen ein wenig aus dem Rahmen zu fallen und nicht im Mainstream mitschwimmen zu wollen. Genau das machte sie noch vor ein paar Jahrzehnten zu Außenseiter:innen, die nicht zu den sozialen, angesagten Partygänger:innen gehörten und die keiner so wirklich verstand. Doch heute feiern viele das nerdige Image gerade weil es so schräg und besonders wirkt.

Früher Computer-Nerd, heute Milliardär!

Dass Nerds heutzutage als cool gelten, hat auch mit ihrem Erfolg zu tun. Der reichste Mann der Welt, Bill Gates, hat seine Karriere als Computer-Nerd begonnen!

Nerd-Alert! So nerdy war Bill Gates in seinen 20ern / Quelle: GettyImages

Während andere über sein Auftreten mit der dicken Brille vielleicht den Kopf schüttelten, legte er den Grundstein für Microsoft und inspiriert heute Millionen von Menschen. Langsam ist die Gesellschaft dahintergekommen, dass Nerds es richtig weit bringen können!

Auch ein Grund, dass Nerds heutzutage so beliebt sind, ist die Tatsache, dass sie unser tägliches Leben extrem beeinflussen. Social Media, Virtual Reality, Games und Smartphones sind alles Nerd-Erfindungen! Ohne leidenschaftliche Programmierer:innen, aka Computer-Nerds, wäre unsere Technik längst nicht da, wo sie heute ist.

Du willst auch Programmieren lernen? Hier erfährst du mehr über die Ausbildung!

Bestes Beispiel dafür ist Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Der blasse und leicht sonderbare Computer-Nerd hat die Social-Media-Landschaft beeinflusst hat wie kein anderer und lenkt damit unser aller Privatleben. Auch Influencer:innen sind nur deswegen so erfolgreich, weil Nerds wie Zuckerberg ihnen die Mittel dazu gegeben haben!

Nerds als Inspiration für Serien, Filme und Mode

Nicht nur im echten Leben spielen Nerds eine wichtige Rolle. Auch auf der Leinwand und dem Bildschirm sind sie längst zu Held:innen geworden. Der Aufstieg der Nerd-Charaktere ist vor allem im Klassiker Big Bang Theory sichtbar. Die Serie über vier eigenartige, aber liebenswerte Wissenschaftler war ein riesiger Erfolg.

In anderen Serien oder Filmen wie zum Beispiel "How to sell drugs online (fast)" bauen Nerds sich sogar ganze Online-Drogenimperien auf und bringen uns mit ihrer schrägen Art zum Lachen. Und auch ehemalige Nerd-Hobbys wie Superhelden-Comics sind im Kino extrem erfolgreich. Marvel-Verfilmungen sind durch sämtliche Gesellschaftsschichten hindurch beliebt! Und auch die dicke Hornbrille ist längst kein Makel mehr, sondern ein Fashion-Statement.

Nachdem Nerds lange als Weirdos abgestempelt wurden, haben sie sich ihren heutigen Erfolg mehr als verdient! Denn sind wir mal ganz ehrlich: Nerds ziehen ihr Ding durch und geben nichts auf die Meinung anderer. Sie klicken und Programmieren sich bis an die Spitze der Karriereleiter und entwickeln coole Gadgets, die von der ganzen Welt genutzt werden. Cooler geht`s nicht!

Nehmt euch ein Beispiel an den Nerds und steht zu euren Eigenarten. Denn das ist am Ende das, worum andere euch beneiden werden: Echte Coolness!

Carolina Pfau

Dein liebstes Nerd-Hobby?
Programmieren!
0%
Comics!
0%
Dungeons and Dragons!
0%
Anderes
0%