Onboarding-App

Einarbeiten leicht gemacht

Aller Anfang ist schwer – und mit viel Aufregung und ungeklärten Fragen verbunden. Die Deutsche Telekom will ihren Neueinsteiger:innen den Start in die Ausbildung oder in das duale Studium erleichtern und hat dafür eine eigene App entwickelt. Mit knackigen Erklärvideos, kleinen Spielen und praktischen Checklisten gelingt ein stressfreier Start in die Magenta-Arbeitswelt.

Was steckt drin?

Die Onboarding-App ist in drei Phasen eingeteilt: Dem Preboarding, dem Onboarding und dem Takeoff. Das Preboarding begleitet durch die Phase vor dem Ausbildungs- und Studienstart. Hier wird zunächst die Deutsche Telekom vorgestellt, ein Ausblick auf die ersten Tage gegeben und spielerisch die Frage nach dem Dresscode beantwortet.

Ab dem ersten Arbeitstag bei der Telekom kann auf das Onbording zugegriffen werden. Hier gibt es spannende Insides zur Arbeit, es werden die verschiedenen Programme vorgestellt und es gibt die Möglichkeit, sich mit den Nachwuchskräften in der direkten Umgebung zu vernetzen und auszutauschen. Sowohl über die Arbeit, als auch darüber hinaus. Denn bei der Telekom wird "netzwerken" ganz groß geschrieben.

In der dritten Phase, dem Takeoff, dreht sich alles um die persönliche Entwicklung der Nachwuchskraft und wie die Telekom diesen Weg begleiten und unterstützen kann. Hier werden die telekominternen Lernplattformen vorgestellt und persönliche Lernziele definiert.

Eine Prozentanzeige auf der Startseite zeigt immer genau an, wie viele Inhalte der App schon bearbeitet wurden.

Außerdem gibt es eine praktische Checkliste mit einem Überblick über die wichtigen Aufgaben der verschiedenen Phasen. Beispielsweise das Schicken von Vertragsunterlagen während des Preboardings. Für alle Fragen, die aufkommen können, gibt es zudem einen umfassenden FAQ Bereich.

Judith arbeitet bei Telekom Ausbildung und war dort schon in verschiedenen Projekten tätig. Ihr Hauptthema ist das Übernahmeverfahren von Auszubildenden und dual Studierenden. In den letzten Monaten hat sie, gemeinsam mit vielen anderen Mitarbeiter:innen der Deutschen Telekom, daran gearbeitet, die Onboarding App zu optimieren.

Warum wurde die App entwickelt?

Das Ziel ist es, die Nachwuchskräfte schon vor dem Start bei der Telekom mit abzuholen. Mögliche Fragen zu klären, aber auch schon zu zeigen, welche Chancen und Möglichkeiten man bei der Telekom hat.
Die neuen Mitarbeitenden sollen sich gut vorbereitet fühlen und ihnen soll die Angst vor dem Neuanfang genommen werden.

Warum eine App?

Gerade für die Generation Z ist eine App als Onboarding meines Erachtens nach genau das richtige. Man hat von überall aus Zugriff, egal ob in der Bahn, von unterwegs oder Zuhause.

Was ist dein persönliches Lieblingsfeature

Die Möglichkeit, auch spielerische Elemente, sogenannte Gamifications, mit einzubeziehen bzw. die Option, so unterschiedliche Inhalte miteinzubringen, sei es Texte, Videos, Abfragen usw.

Was hoffst du mit der App zu erreichen?

Mein Wunsch ist es, dass sich alle Nachwuchskräfte gut abgeholt fühlen bevor sie starten. Das sie eine Vorfreude auf den Ausbildungs- und Studienbeginn bekommen und sie sich nicht alleingelassen, sondern begleitet und unterstützt fühlen.

Naomi Asal

Hättest du gerne eine App für den Start ins Arbeitsleben?
Ja, voll cool!
0%
Bestimmt praktisch, aber ich brauche das nicht unbedingt
0%
Nö, voll unnötig
0%