Die DOs und DON'Ts gegen den Hitzetod

Rettet das Leben eures Smartphones!

Yay! Endlich ist der Sommer da und wir wollen nur noch raus in die Sonne. Unseren Smartphones gefällt die Hitze leider gar nicht und im schlimmsten Fall geben sie völlig den Geist auf. Damit euch das nicht passiert, verraten wir euch heute, wie ihr das Leben eures Handys retten könnt!

Außerdem kann auch das Display Schaden nehmen. Fängt euer Bildschirm an zu flimmern, ist das ein Zeichen von zu großer Hitze! Die hohe Temperatur kann Einfluss auf die kleinen Flüssigkeitskristalle oder Leuchtdioden nehmen, die für die Anzeige zuständig sind. Das kann dazu führen, dass die Anzeige im schlimmsten Fall gar nicht mehr funktioniert! 

Was ihr dagegen tun könnt:

2. Der Temperaturcheck

Nicht nur direkte Sonneneinstrahlung kann zur Überhitzung führen. Auch bei zu heißer Umgebungstemperatur leidet die Technik. Android-Nutzer können mit der App "CPU Monitor" die Temperatur im Inneren des Gerätes checken und so sehen, wann es kritisch wird. Für iPhones gibt es leider keine App, dafür eine Warnmeldung des Handys bei drohender Überhitzung. Apple empfiehlt Temperaturen bis zu 35° Celsius.

4. Benutzung einschränken

So schwer es auch fällt: Um euer Smartphone vor dem Hitzetod zu retten, sollet ihr das Gerät bei zu großer Hitze einfach mal ausschalten. Alternativ könnt ihr alle nicht benötigten Apps einfach schließen oder den Flugmodus einschalten und eurem Handy so eine Pause gönnen.

Was ihr auf jeden Fall lassen solltet:

Richtiges Abkühlen lassen heißt: Handy ausschalten, an einen Ort mit normaler Zimmertemperatur legen und erstmal in Ruhe lassen. Ein paar Minuten Betriebspause reichen sogar meist schon, um das Gerät wieder auf Normaltemperatur zu bringen! 

Schaut doch auch mal hier rein: