Keine Lust auf den Hörsaal?

Uni im Homeoffice

Kadir ist Dualer Student bei der Telekom und muss für seine Vorlesungen nicht morgens um 7 in den Hörsaal –  sondern einfach nur zuhause an den Schreibtisch :) Wie die Uni von morgen funktioniert, hat er uns erzählt!

Hey Kadir! Stell dich einmal kurz vor bitte :)

Mein Name ist Kadir Karthigesu, bin 20 Jahre alt und komme aus Bochum. Ich arbeite in Essen und bin dualer Student in BWL. Ich studiere seit 1 Jahr dual bei der Telekom, seit 4 Wochen arbeite ich praktisch in der Abteilung Telekom Ausbildung. Studieren tue ich in Frankfurt: Da bin ich pro Semester 5 Wochen lang!

Wie gestaltet sich dein Studium?

So eine Session geht dann ca. 3 Stunden. In der Regel sind es 2 Vorlesungen hintereinander! Klausuren habe ich dann in Frankfurt an der Hochschule. Für die Zeit wird uns ein Hotel gestellt – das ist eigentlich ganz nett. Lässt sich gut leben :D

Auch mal ausprobieren?

Wie müssen wir uns dieses E-learning vorstellen?

Also, es loggen sich alle in das virtuelle Klassenzimmer ein. Wir sehen uns dann alle im Chat :D Wir können auch mit dem Dozenten reden, oder im Chat miteinander schreiben. Wir können uns auch "melden" (dafür gibt es einen extra „Knopf“ mit Handsymbol). Zum verneinen können wir auf ein Kreuz drücken, zum Ja sagen auf einen Haken und um Applaus zu geben, gibt es sogar auch einen Knopf :D

Und so ein e-Classroom sieht ungefähr so aus

Lernst du lieber in der Uni – oder virtuell?

Was denkt ihr: Lieber Hörsaal oder E-Learning?